I ♥ HIBI
Besucherzähler

Schutz-
hütten

 

Allgemeine Informationen
Hütten in der Venedigergruppe
Hütten im Lasörlingkamm
Almen und Jausenstationen

Schutzhütten, Jausenstationen und Almen

Die Berge und Seitentäler rund um Hinterbichl sind mit Schutzhütten, Jausenstationen und bewirtschafteten Almen gut erschlossen. Für Bergsteiger und Wanderer gibt es also viele Anlaufstellen, sei es als Tagesziel, Zwischenstation zur Rast oder Übernachtungsmöglichkeit auf einer Hüttentour oder vor einem langen Gipfelaufstieg.

Zur Homepage der Virgentaler Hütten (Logo: © virgentaler-huetten.at)

Das Internetportal der Virgentaler Hütten.

(Banner: © virgentaler-huetten.at)

Freunde des Virgentals empfinden es als sehr angenehm, dass die aufgeführten Stationen im Regelfall erwandert werden müssen. Es gibt keine Sessellifte, die sandalentragende Bustouristen zum Saufgelage nach oben hieven. Einige Hütten werden mit einem Zubringertaxi angefahren, was auch von engagierten Wanderern gern angenommen wird, da man sich hier relativ uninteressante und zeitraubende Aufstiege (oder auch Abstiege) über den Fahrweg ersparen kann.

Diese Seite weiterempfehlen...

Die Hüttendarstellungen auf diesen Seiten streben keine Vollständigkeit an und garantieren auch keine Aktualität! Ich beschränke mich auf eigene Erfahrungen und führe demzufolge nur Hütten auf, die ich selbst besucht habe. Wer mehr über die Virgentaler Hütten erfahren möchte und aktuelle Informationen sucht, sei auf den LinkWebauftritt der Virgentaler Hütten verwiesen.

Viele Hütten haben auch eine eigene Internetpräsenz, die dann bei der jeweiligen Hüttenbeschreibung aufgeführt ist.

 

Quicklinks (alphabetisch)

Arnitzalm · Bergerseehütte · Bodenalm · Bonn-Matreier-Hütte · Clarahütte · Defreggerhaus · Eisseehütte · Essener-Rostocker-Hütte · Gottschaunalm · Islitzeralm · Johannishütte · Lasnitzenhütte · Lasörlinghütte · Neue Reichenberger Hütte · nilljochhütte · Pebellalm · Sajathütte · Schmiedleralm · Stabanthütte · Stoanalm · Wetterkreuzhütte · Wodenalm · Zunigalm · Zupalseehütte

Bergerseehütte

 

Schutzhütten

Schutzhütten befin­den sich meist ent­lang aus­gewiese­ner Tourenstre­cken oder in der Nähe des Aus­gangspunkts für en­gagier­te Gipfeltou­ren. Sie bie­ten im­mer die Möglichkeit zur Über­nach­tung; die meis­ten Hütten sind be­wirt­schaftet. Es gibt private so­wie von den Alpen­ver­ei­nen betriebe­ne Hütten.

Jausenstationen

Jau­sen­stationen sind oft aus­ge­bau­te Almhütten mit erwei­ter­tem Gast­stätten­an­ge­bot ohne Nächtigungs­mög­lichkeit. Einige Jausen­sta­tionen führen in­zwi­schen das Prädikat Berggast­hof.

Almen

Almen (Almhütten) sind streng genommen bäuerli­che Betriebe mit ei­nem klei­nen Angebot an Speisen und Getränken aus der ei­genen Pro­dukti­on. Der Un­ter­schied zu ei­ner Jau­sen­stati­on ist nicht im­mer scharf aus­ge­prägt.

Ruhetage

Achtung! Einige hochgelegene Gastbetriebe (nicht aber die Schutzhütten) «gönnen» sich inzwischen einen Ruhetag. Das ist ärgerlich, wenn man sich mühsam hinaufgeschafft hat. Erkundigt euch sicherheitshalber stets vor Ort!

 

I ♥ HIBI aktualisiert: 16.07.14
(CSS3)